Willkommen bei ihrer KG Wenkbülle

Unsere Premium-Partner

 

Die KG Wenkbülle trauert um ihren Ehrensenator Dr. Peter Backes. Mit Dr. Peter Backes verlieren wir und Mönchengladbach eine Mann der für „Rat und Tat“ stand und der viel für uns und das Brauchtum in unsere Stadt getan hat. Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

Artikel RP: Anwalt für eine Stadt

 

Diese Künstler werden erwartet

weiter

 

Motto
mehr zur Session

mehr zu unserem
neuen Veranstaltungsort

zum Karten-Shop

zur Bilder-Galerie

 

Gladbach umarmt die Welt

Welch hehres Motto, das Nik Ebert und der MKV kreiert haben. Wir können dies nur unterstützen, denn Offenheit und Toleranz sind zwei Eckpfeiler im Handeln der KG Wenkbülle.

„Gladbach umarmt die Welt“ ist aber auch so groß, dass es schnell zur bloßen Wortblase oder Utopie werden kann. Bei der Gestaltung des Sessionsordens haben wir daher eine Utopie wahr werden lassen. Frei nach Jules Vernes Roman „In 80 Tagen um die Welt“ beschreibt der Orden die Geschichte der Wenkbülle: in 80 Jahren um die Welt.

Startpunkt ist Haus Baues im kleinen Dorf Windberg, das in seiner Geschichte zunächst zum Herzogtum Jülich gehörte, dann ein Teil Frankreichs wurde, bevor die Preußen kamen und nach deren Vertreibung es dann ein Teil von Mönchengladbach wurde. 75 Jahre war Haus Baues das prachtvolle Schloss der KG Wenkbülle, bevor Gladbach umarmt die Welt unser Ballon das erste Mal aufsteigen musste und wir die Landwehr nach Nord-Osten überquerten und in Viersen, vormals Teil der spanischen Niederlande, landete. Von dort aus ging unsere Reise jedoch weiter ins TiN, also in ehemals britisches Hoheitsgebiet und nach einer kleinen Verschnaufpause landeten wir 2016 im SparkassenPark. Hier in unserer neuen Heimat, die wir dem Hoheitsgebiet der Gräfin von Dühren zusprechen, residieren die Wenkbülle im Chapiteau und haben nun die Welt zu Gast …

#to be continued

Unsere Reise um die Welt wird auch tatkräftig von der Gisela Remus-Stiftung unterstützt. Unbürokratisch, heimatverbunden helfen, ob bei Familien mit krebskranken Kindern oder im Brauchtum, dafür steht die Stiftung.

 

Café Pflaster

 

Bei diesen Partnern finden sie nicht nur tolle Dinge für Karneval:

Toyota Autohaus Jansen Creativ Discount Udo Eßer Rolladen Müllers SparkassenPark

 

Ein Partner der nicht nur das Brauchtum unterstützt:

Creativ Discount

Medienpartner:

Immer gut informiert über Mönchengladbach, die Welt und die wichtigen Dinge im Karneval
RP-online Stadtspiegel radio 90.1 City-Vision

 

Auch dieses Jahr erhält die KG Wenkbülle einen Wagen der Firma Autohaus Rolf Jansen

Wagenübergabe

 

Was ist Heimat?

Ein Dorf, eine Stadt, ein Land, ein Kontinent? Nein, Heimat ist da wo Menschen sind, denen man sich verbunden fühlt, die man mag, die man liebt, mit denen man lachen und weinen kann. Heimat ist also nie ein Ort, sondern eine lebendige Gemeinschaft, die bei aller heutigen Individualität, doch immer noch gleiche Interessen, Ziele und Werte hat. Wenn wir dies verinnerlichen, dann verstehen wir auch wofür Brauchtum bei uns steht, bei den Schützen, sowie den Karnevalisten, im Stadtteil oder im Land. Solidarität, Hilfsbereitschaft, Engagement und Toleranz dafür stehen Brauchtums-Vereine und setzten damit immer ein Zeichen gegen Hass, Gewalt und Ausgrenzung. Aber nur in einer starken Gemeinschaft, in der die Heimat etwas zählt, kann dies auch Früchte tragen.

Weihnachtsfeier – Eistockschießen

Vor Weihnachten 2014 fand erstmals in der Mönchengladbacher Innenstadt ein Eisstockschießen der KG Wenkbülle statt. Die Begeisterung war riesengroß, so gab es im Jahr 2015 natürlich eine Wiederholung.

Sieben Paarungen á 3 Personen bildeten die Teams. Feucht fröhlich ging es auf dem Weihnachtsmarkt zu. Unter der Anleitung von Sven Tusch wurden die Regeln erklärt und dann, nach hart umkämpften 3 Stunden wurde das Siegerteam gekürt. Es ging um Millimeter und der Zollstock, der die genaue Entfernung anzeigte, ging dabei zu Bruch. Wie durch Zauberhand hing am nächsten Morgen am Scheibenwischer des Schiedsrichters ein nagelneuer Zollstock, damit ist für dieses Jahr die genaue Messung gesichert.

2016 Haben gab es dann sogar einen Siegerpokal, handgemacht von Jürgen Hesse. Fazit die KG Wenkbülle haben eine neue Art der Weihnachtsfeier, lustig und mit Wettkampf, auf dem kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt am Minto, für sich entdeckt.